A

Amortización (Tilgung)

Die Rückzahlung eines Kredits durch eine Reihe von Raten, die sich aus einem reinen Kapitaltilgungs- und einem Zinsanteil zusammensetzen. Je nach Art des Kredits können diese Raten für die gesamte Laufzeit des Kredits gleich bleiben, oder aber an Zinsänderungen angepasst werden.

AJD, Actos Jurídicos (Beurkundungssteuer)

Die Beurkundungssteuer beträgt normalerweise 0,5%, wir weisen jedoch darauf hin, dass dieser Wert regional unterschiedlich sein kann.

Ayuntamiento  (Stadt- oder Gemeindeverwaltung)

 

B

Basura (Müll)

 

C

Cancelación anticipada (Vorzeitige Tilgung)

Dies ist die Rückzahlung eines Teiles oder der gesamten Restschuld vor der vereinbarten Fälligkeit. Bei Teilrückzahlungen können Sie zwischen einer Laufzeitverkürzung und einer Verringerung der Rate wählen.

Cancelación registral (Grundbuchaustragung bzw. -löschung)

Nach Abzahlung einer Hypothekenschuld muss die entsprechende Reallast aus dem Grundbuch ausgetragen werden. Dieser Vorgang zieht Kosten für den Notar, den Grundbucheintrag und die Gestoría nach sich.

Carga (Reallast)

Reallasten beschränken die Verfügungsrechte des Grundeigentümers und müssen im Grundbuch eingetragen sein. Beispiele für solche Reallasten sind Hypotheken, Wegerechte, Nießbrauch etc.

Unsere Empfehlung: Bevor Sie einen Kaufvertrag unterzeichnen, lassen wir vom

Grundbuchamt einen Grundbuchauszug erstellen, damit Sie sicher gehen, dass die

Immobilie, die Sie erwerben möchten, lastenfrei ist.

Cédula de habitabilidad (Bewohnbarkeitsbescheinigung)

Dieses Dokument bescheinigt, dass die betreffenden Wohnräume bestimmten Qualitätsansprüchen genügen. Sie benötigen die Bescheinigung zur Anmeldung Ihrer Wohnung bei Versorgungsunternehmen (Strom, Wasser, Gas etc.)

Comisión de apertura (Eröffnungs-, Bereitstellungsgebühr)

Diese Gebühr wird Ihnen für den Verwaltungsaufwand der Krediteröffnung in Rechnung gestellt und für gewöhnlich von dem Betrag abgezogen, der Ihrem Girokonto im Rahmen der Kreditauszahlung gutgeschrieben wird.

Unsere Empfehlung: Die Eröffnungsgebühr darf nur einmal als Gesamtbetrag belastet werden.

Comisión de cancelación anticipada (Gebühr für vorzeitige Tilgung)

Diese Gebühr, die im Kreditvertrag vereinbart und angegeben werden muss, errechnet sich als Prozentsatz des vorzeitig zurückgezahlten Kapitals und ist eine Entschädigung für den entgangenen Zinsgewinn des Kreditgebers.

 

D

Departamento de Urbanismo (Das Bauamt)

 

Diferencial (Zinsdifferential)

Bei Hypotheken mit variablem Zinssatz ist dies der (konstante) Aufschlag auf den Referenzzinssatz, ausgedrückt entweder in Prozentpunkten oder Bruchteilen des Basissatzes. Er wird im Falle der Hypothek mit variablem Zinssatz zur Berechnung des neuen Zinssatzes im Moment der Zinsrevision verwandt.

E

Escritura pública de compraventa (Beurkundeter Kaufvertrag)

Durch die notarielle Beurkundung des von beiden Parteien unterzeichneten Vertrages wird der Kauf wirksam. Nach der Grundbucheintragung sowie der Zahlung aller fälligen Gebühren und Steuern erhält der Käufer eine erste Abschrift dieses Vertrages, der ihn als Eigentümer der betreffenden Immobilie ausweist.

EURIBOR

European Inter-Bank Offered Rate, der Zinssatz für Einlagen mit Laufzeit von zwölf  Monaten im europäischen Interbankenmarkt, veröffentlicht von der Europäischen Zentralbank. Wird häufig als Referenzzins bei Hypotheken mit variablem Zinssatz verwendet.

 

G

Gestoría (Verwaltungsbüro)

Berater, der die Verwaltungsangelegenheiten mit dem Grundbuchamt betreut sowie Steuerzahlungen an die Steuerbehörde prüft.

 

H

HACIENDA (Finanzamt / Steuerbehörde)

 

Hipoteca (Hypothek)

Eine Reallast, die im Grundbuch eingetragen wird, wenn die betreffende Immobilie als Sicherheit für einen Hypothekarkredit dienen soll.

 

I

Impuesto actos jurídicos documentados, AJD (Beurkundungssteuer)

Diese Steuer wird fällig, wenn ein Kauf- bzw. Hypothekenvertrag für seine Wirksamkeit der notariellen Beurkundung bedarf. Der Steuersatz beträgt in der Regel 0,5%, wobei als Basis jedoch ein um einen Sicherheitsaufschlag von 50% - 80% erweiterter

Kaufpreis/Kreditbetrag verwandt wird.

Impuesto de bienes inmuebles IBI (Grundsteuer)
Die Grundsteuer ist für jede Immobilie im jeweiligen Gemeindegebiet festgelegt. Sie muss zweimal im Jahr, im Frühjahr und im Herbst, immer für das laufende Jahr bezahlt werden. Diese kann direkt in der entsprechenden Gemeinde bezahlt werden oder sie wird jährlich von Ihrem Bankkonto abgebucht, wenn Sie nach der ersten Barzahlung dem Lastschrifteinzugsverfahren zustimmen.

Impuesto sobre el valor añadido, IVA (Mehrwertsteuer)

Bei Direktabnahme eines Neubaus vom Bauträger wird Mehrwertsteuer fällig, bei Wohngebäuden 7%, bei Geschäftslokalen 16% des Kaufpreises. In einigen autonomen Regionen Spaniens wie den Kanarischen Inseln kann diese Steuer betragsmäßig abweichen.

Impuesto sobre transmisiones patrimoniales, ITP

(Vermögensübertragungssteuer)

Bei Erwerb einer bereits bestehenden Immobilie wird diese Steuer anstatt der

Mehrwertsteuer fällig.

Impuesto sobre el incremento del valor de los Terrenos Urbanos

(Gemeindliche Wertzuwachssteuer)
Umgangssprachlich wird sie als "plusvalía municipal" bezeichnet. Sie ist von Gesetzes wegen vom Verkäufer getragen. In Kaufvertragsurkunden wird sie oftmals auf den Käufer abgewälzt. Im letzteren Falle ist ein Rechtsanwalt zu konsultieren. Der Zahlungspflichtige hat den Kauf der Gemeinde mitzuteilen. Diese setzt die Steuer von Amts wegen fest. Die Berechnung der Steuer ist von gemeindlichen Hebesätzen abhängig. Außerdem ist die Besteuerungshöhe von der Dauer der Eigentümerzeit abhängig.

Indice de referencia (Referenz- oder Basiszinssatz)

Wird bei Hypotheken mit variablem Zins als Basis für die Berechnung des neuen Zinses nach jeder Zinsrevision verwendet. Im Allgemeinen wird in Spanien entweder der EURIBOR oder der IRPH verwendet.

Interés ordinario („Gewöhnlicher“ Zins)

Wird analog zu „Interés nominal“ verwendet und ist der Nominalzins. Im Kreditvertrag muss angegeben werden, ob dieser Zinssatz variabel oder für die gesamte Laufzeit festgelegt ist.

IRPH Índice de Referencia de Prestamos Hipotecarios  Durchschnittszinssatz für Hypothekarkredite aller spanischen Kreditinstitute, veröffentlicht von der Banco de España. Wird häufig als Referenzzinssatz bei Hypotheken mit variablem Zins verwendet.

 

N

Número de Identificación para Extranjeros N.I.E. (Ausländersteuernummer)

Damit der ausländische Immobilienerwerber seinen Steuerpflichten nachkommen kann, muss er bei der örtlichen Ausländerbehörde eine N.I.E. beantragen.

Notario (Notar)

Der Notar verleiht dem Kaufvertrag- oder Kreditvertrag durch die Beurkundung „Öffentlichen Glauben“, d.h. rechtliche Wirksamkeit. Er ist verpflichtet, die Rechtmäßigkeit des gesamten Vorgangs zu überprüfen, um so die legitimen Interessen aller Beteiligten, besonders aber der Käufers/ Kreditnehmers, zu wahren.

Nota simple de cargas (Der Grundbuchauszug)

 

O

Oferta vinculante (Verbindliche Kreditzusage)

Dieses Dokument muss alle wichtigen Kreditkonditionen enthalten (Zins, Laufzeit, Gebühren etc.).

 

P

Periodicidad de las revisiones (Zeitlicher Abstand der Zinsrevisionen)

Der Zinssatz variabler Hypotheken wird in regelmäßigen Abständen, meist alle 6 oder zwölf Monate, angepasst. Im Kreditvertrag muss dieses Intervall angegeben werden.

Plazo de amortización (Rückzahlungszeitraum)

Dies ist der Zeitraum zwischen der ersten und der letzten Tilgungsrate.

Plusvalía municipal

(siehe Impuesto sobre el incremento del valor de los Terrenos Urbanos)

Préstamo hipotecario

Meist einfach als Hipoteca (Hypothek) bezeichnet, ist dies ein Kredit mit einer Immobilie als Kreditsicherheit.

 

R

Registro de la propiedad (Grundbuch und Grundbuchamt)

Das Grundbuch enthält alle rechtlich relevanten Daten eines Grundstücks bzw.

Gebäudes, z.B. die Eigentumsverhältnisse, Reallasten, Wegerechte etc.. Registro de la Propiedad ist auch der Name des Grundbuchamtes, d.h. derjenigen Behörde, die das Grundbuch führt.

 

S

Subrogación (Umschuldung bzw. Übertragung des Kredits auf ein anderes Kreditinstitut)

Wenn Sie bereits einen Hypothekarkredit aufgenommen haben, aber ein besseres Kreditangebot von einem anderen Kreditinstitut erhalten haben, können Sie den Kredit

mit Hilfe der "Subrogación" dorthin übertragen. Diese Transaktion ist steuerfrei, es fallen jedoch Gebühren und Notarkosten an.

Subrogación del deudor (Umschuldung des Schuldners)

Es handelt sich hierbei um eine Substituierung der Hypothek des Schuldners, d.h. der Käufer eines mit einer Hypothek belegten Eigentums übernimmt die Verantwortung für alle Schulden und Belastungen, die der Verkäufer des Eigentums gegenüber dem die Hypothek gewährenden Finanzinstituts hatte.

 

T

Tasa anual equivalente, TAE (wörtl. Äquivalenter Jahreszins, besser bekannt als effektiver Jahreszins)

Obwohl etwas unterschiedlich berechnet, entspricht dies der im deutschsprachigen Raum üblichen Angabe des Effektivzinses. Da alle Kreditangebote diese Angabe enthalten müssen, ermöglicht dieser Zinssatz den schnellen Vergleich von Krediten mit unterschiedlichen Konditionen (Zinssatz bzw. Basiszins, Laufzeit, Gebühren etc.).

Unser Tipp: Holen Sie Angebote verschiedener Kreditinstitute ein, und vergleichen Sie

anhand des TAE.

Tasación ((Wertgutachten)

Ein unabhängiger Gutachter nimmt die Schätzung des Marktwertes der zur Disposition stehenden Immobilie vor. Dieser Wer t wird benötigt, um den maximalen Finanzierungsbetrag zu bestimmen, und zeigt Ihnen gleichzeitig, ob der geforderte Kaufpreis angemessen ist. Ein solches Gutachten ist 6 Monate ab Ausstellungsdatum gültig.

Unser Tipp: Lassen Sie sich auf jeden Fall eine Kopie des Gutachtens aushändigen.

Dies ist Ihr gutes Recht, da Sie die entsprechenden Honorare bezahlt haben.

 

V

Verificación registral (Überprüfung der Grundbucheintragungen)

Diese Überprüfung ist notwendig, um den rechtmäßigen Eigentümer der fraglichen Immobilie sowie eventuelle Reallasten oder sonstige Beschränkungen festzustellen. Wenn Sie bereits einen Hypothekarkredit aufgenommen haben, aber ein besseres Kreditangebot von einem anderen Kreditinstitut erhalten haben, können Sie den Kredit mit Hilfe der "Subrogación" dorthin übertragen. Diese Transaktion ist steuerfrei, es fallen jedoch Gebühren und Notarkosten an. Das Dokument, in dem dies festgehalten wird und das der Bank vorgelegt werden muss, ist die „Nota simple de cargas“.